”Herz einschalten – Rassismus ausschalten”

Home / Projekt / ”Herz einschalten – Rassismus ausschalten”


Projektträger: Ratzeburger Kinder- und Jugendbeirat

Kurzbeschreibung/ Inhalt:

Der Ratzeburger Jugendbeirat möchte zukünftig auch das Thema ”Rassismus” in den Fokus nehmen und unter dem Motto ”Herz einschalten – Rassismus ausschalten” eigene Jugendbeiträge zur gleichlautenden Kampagne der Partnerschaft für Demokratie der Stadt Ratzeburg und des Amtes Lauenburgische Seen setzen.

Inhalt/ Konzept:

Der Ratzeburger Jugendbeirat plant konkret drei Projektschritte. So soll zum einen an der Betonstützmauer am Schulgelände in der Riemannstraße eine mobile und austauschbare Graffitiwand mit aufgeschraubten und grundierten Hartplattenelementen entstehen, auf der mit Unterstützung des benachbarten Jugendzentrums STELLWERK zum Thema Rassismus gearbeitet werden soll. Weiterhin plant der Jugendbeirat einen eigenen Videobeitrag zur Kampagnenwebseite ”Herz einschalten – Rassismus ausschalten”. Und drittens soll aus seinen Reihen ein Banner sowie Fotoplakate gestaltet werden, die sich in Bild und Botschaft gegen Rassismus wenden und im öffentlichen Raum gezeigt werden.

Zielgruppe des Projektes:

Junge Menschen aus Ratzeburg und den Umland in schulen und Jugendeinrichtungen sowie die allgemeine Öffentlichkeit.

Ziel des Projektes:    


Ziel des Projektes ”Herz einschalten – Rassismus ausschalten” ist die Entwicklung und Umsetzung von öffentlichkeitswirksamen Aktionen, die deutlich und wahrnehmbar Stellung beziehen gegen Rassismus in unserer Gesellschaft. Das können Grafitiaktionen in Schulnähe sein, digitale Aktionen und Beiträge auf der Kampagnenseite ”Herz einschalten – Rassismus ausschalten” der Partenerschaft für Demokratie der Stadt Ratzeburg und des Amtes Lauenburgische Seen sowie öffentliche Banner- und Plakataktion mit Statements gegen Rassismus.

Laufzeit: 01.10.2021 – 1.12.2021