Lauf der Vielfalt

2022-05-23
Posted in Projekt
2022-05-23 Mark Sauer

Projektträger: Diakonisches Werk Herzogtum Lauenburg

Kurzbeschreibung:

Der ”Lauf der Vielfalt” lädt Menschen aller Altersgruppen und sportlicher Fähigkeitsstufen ein, gemeinsam die 27km-Strecke rund um den Ratzeburger See in einem vielfältigen Staffellauf
unterschiedlichster Disziplinen und Fortbewegungsmöglichkeiten zu bewältigen. Ob laufend, walken oder gehend, ob fahrrad- oder rollstuhlfahrend, ob paddelnd, subboardend oder rudernd,
auf kleinen Etappen für ganz kleine Füße oder größeren Etappen für die ganz Durchtrainierten, ob langsam oder schnell, vielleicht mit dem Rutscherauto, jeder Meter wird so gemeinsam zurückgelegt in einer großen Gemeinschaftsleistung ganz vieler und ganz und gar demokratisch. Das ist der ”Lauf der Vielfalt”. Er verbindet die Förderregion der Partnerschaften für Demokratie der Stadt Ratzeburg und des Amtes Lauenburgische Seen mit den Förderregionen in Lübeck und Nordwestmecklenburg und will als ”Demokratieevent” verstanden werden, an dem sich nicht nur die Staffeltragenden beteiligen können, sondern auch die anliegenden Gemeinden am Ratzeburger See, mit kleinen Dorfevents bei der Staffelübergabe, auf der unsere Demokratie und das ”WIR”
gefeiert wird.

Inhalt/ Konzept:

Zusammen mit der Koordinierungs- und Fachstelle plant der Fachbereich der offenen und interkulturellen Kinder- und Jugendarbeit des Diakonischen Werkes Herzogtum Lauenburg einen
Staffellauf rund um den Ratzeburger See bestehend aus ganz unterschiedlichen Etappen, die mit jeweils ganz unterschiedlichen Fähigkeiten zu bewältigen sind und so alle Menschen jeglichen
Alters und jeglicher Fähigkeiten einbinden kann. Es gibt Sportetappen zu Lande und zu Wasser, Etappen für ältere und auch ganz junge Menschen und Etappen für Menschen mit Bewegungseinschränkungen. Die Etappen werden jeweils angepasste Längen haben. Es werden aber auch Themenetappen benannt, die sich aus den Grundrechten des Grundgesetzes ergeben:
Menschenrechte, Freiheit des Individuums, Gleichheit, Religionsfreiheit, Meinungsfreiheit, Versammlungsfreiheit. Alle Etappen sind dabei grundsätzlich als Gruppenetappen konzipiert, so dass niemand allein laufen, gehen, rollen oder sich sonst wie bewegen muss. Zu all diesen Etappen werden Menschen eingeladen, sich an diesem Staffellauf zu beteiligen und gemeinsam ein Stück des langen Weges zu bewältigen. Dazu wird ein Anmeldeportal eingerichtet, auf dem Menschen sich ihre Etappe heraus suchen können. Jede Etappe hat einen festdefinierten Start- und Zielpunkt. Vorzugsweise werden diese in den anliegenden Gemeinden am See sein , durch die der ”Lauf der Vielfalt” führen soll, bei längeren Streckenabschnitten wird es aber auch Übergabepunkte an geeigneten Stellen auf der Strecke geben, die gut erreichbar sind.

Die anliegenden Gemeinden erhalten ein kleines Budget, um ihren Übergabeort festlich auszugestalten. Dabei gilt das Motto: ”Gemeinsam trägt unsere Demokratie uns weiter!”. Es können Spiel- und Kunstangebote, Musikperformances, offene Rednerpulte oder besondere, nur gemeinsam zu lösende Aufgaben für die Staffelläufer*innen am Übergabeort vorbereitet werden. Vor allen sollen sie aber die Zuschauer*innen an der Strecke unterhalten und begeistern. Eine kulinarische Versorgung der  Staffelläufer*innen und aller Besucher ist dabei sehr erwünscht.

Der ”Lauf der Vielfalt” wird in Ratzeburg starten und enden. Er wird auch durch die PfD-Fördergebiete Nordwestmecklenburg (östliches Seeufer mit den Gemeinden Campow und Utecht)
sowie Lübeck (Rothenhusen) führen, die sich am Staffellauf beteiligen wollen, entweder finanziell oder auch mit einem eigenen Etappenangebot. Der Lauf wird gemeinsam von den oben genannten Institutionen geplant, organisiert, angemeldet, beworben, abgesichert und durchgeführt. Es soll dabei ein Zeitplan entstehen, der einschätzen lässt, zu welcher Zeit an den jeweiligen Übergabeorten der Staffelstab übergeben wird, so dass Staffelläufer*innen jeweils wissen, wann sie wo zu sein haben, um mitmachen zu können.

Zielgruppe des Projektes:

Das Projekt soll sich an alle Menschen in der Förderregion und den anliegenden Förderregionen richten, die sich den Werten unserer Demokratie verbunden fühlen und für die Vielfalt ein besonders schätzens- und schützenswertes Gut ist.

Ziel des Projektes:

Ziel des ”Laufes der Vielfalt” ist es, möglichst viele Menschen in der Förderregion über dieses Bewegungsevent in positiver Weise anzusprechen, sie zu Mitwirkung am Staffellauf zu motivieren
und dabei symbolisch zu zeigen, das eine gemeinsam getragene, vielfältige Demokratie auch große Herausforderungen zu meistern vermag. Darüber hinaus soll auch die Arbeit der Partnerschaften für Demokratie an der Laufstrecke öffentlich bekannt gemacht werden.

Laufzeit: 01.08.2022 – 31.12.2022

Demokratie leben! Aktiv gegen rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit
© (2016–) 2022 »Mit Respekt auf Kurs« – Inselstadt Ratzeburg und Amt Lauenburgische Seen