”Drei Steine”

Home / Projekt / ”Drei Steine”

Projektträger: Förderverein der Volkshochschule Ratzeburg e.V.

Kurzbeschreibung:

Grundlage des Projektes ist die Ausstellung ”Drei Steine” von Nils Oskamp – Graphic Novel gegen Rechts – Aufbauend auf diese Ausstellung werden Lesungen, Filmprojekte mit Jugendlichen, Comiczeichnen mit Schülern und ähnliche Programme durchgeführt.

Inhalt/ Konzept:

Die Ausstellung des Hamburger Grafikdesigners und Comiczeichners Nils Oskamp basiert auf der Graphic Novel  „Drei Steine“ und  erzählt die autobiographische Geschichte des Autors, der in den achtziger Jahren Opfer rechter Gewalt wird. Mit künstlerischem Feingefühl, dramaturgischem Geschick und zeichnerischer Stilsicherheit beschreibt Oskamp, wie er als Jugendlicher in Schule und Freizeit in Konfrontation mit der rechten Szene gerät, die unter den Schüler*Innen zu mobilisieren versuchen. Er erzählt von Lehrern, Polizeibeamten, Staatsanwälten, die Schläger aus der rechten Szene nicht ernst nahmen. Er erzählt von Eltern, die blind waren für die Gefahr, die ihren Kindern in der Schule drohte. Er erzählt von wenigen guten Freunden, die ihm beim Überleben halfen. All das ist nicht Vergangenheit. „Drei Steine“ zeigt, dass es eine direkte Verbindung bis in unsere Gegenwart zu heutigen Neonazis gibt. Oskamps Geschichte handelt vom Widerstand und sie ist ein überzeugender Appell, nicht auf die Einflüsterungen rechter Ideologien hereinzufallen, sondern entschlossen Neonazismus, Rassismus und Antisemitismus entgegenzutreten.

Durch ihre inhaltlichen Schwerpunktsetzung und ihren Entstehungskontext sind sowohl die Graphic Novel als auch die Ausstellung als Beiträge in der Präventionsarbeit gegen Recht, zur allgemeinen Extremismusprävention, sowie  zur Menschenrechtsbildung und Förderung eines auf Toleranz und humanitären Werten basierenden demokratischen Bewusstseins zu werten.

Die Ausstellung soll bis Ende November in der Stadtbücherei zu sehen sein. Neben der Eröffnungs-Veranstaltung  mit Catering und musikalischer Begleitung am 4. September 2021 sollen Workshops im Comic-Zeichnen, Lesungen in den Schulen, eine Lesung für Erwachsene sowie ein Film-Workshop angeboten werden. Von der Ausstellung selbst wird ein Audioguide erstellt.

Zielgruppe des Projektes:

Insbesondere Schüler und Jugendliche aus Ratzeburg und dem Amt Lauenburgische Seen. Interessierte Erwachsene sind für den Besuch der Ausstellung und der Lesungen willkommen!

Ziel des Projektes:

Das Projekt soll insbesondere junge Menschen auf die Gefährlichkeit und die Intolleranz von Neonazis hinweisen. Jugendliche sollen sich durch die Workshops in die Problematik vertiefend einarbeiten und zugleich Anregungen über künstlerische Gestaltungsmöglichkeiten bekommen.

Das Projekt soll  Appell sein, nicht auf die Einflüsterungen rechter Ideologien hereinzufallen, sondern entschlossen Neonazismus, Rassismus und Antisemitismus entgegenzutreten.

Laufzeit: 01.08.2021 bis 31.12.2021