”Ratzeburger Jugendbeirat – Was wollen wir erreichen?”

Home / Projekt / ”Ratzeburger Jugendbeirat – Was wollen wir erreichen?”

Projektträger: Kinder- und Jugendbeirat der Stadt Ratzeburg

Kurzbeschreibung:

Der Ratzeburger Jugendbeirat wurde im Dezember 2020 neugewählt. Neben Jugendlichen mit einiger Vorerfahrungen sind auch Mitglieder neu in das städtische Gremium gewählt worden. Insgesamt ist so eine komplett andere Gruppen entstanden, die sich für ihre Wahlzeit von zwei Jahren finden muss. Dabei hilft, dass einige Projekte des alten Jugendbeirates an den neuen zur Vollendung übergeben wurden. Wichtig ist aber, dass auch die neuen Mitglieder ihre Ideen und Vorstellungen einbringen können, auch mit Blick auf neue Projektideen.

Dabei soll ein eintägiger Aktivworkshop helfen, der einerseits vermittelt, wie politische Gremienarbeit auf kommunaler Ebene funktioniert, über die Rechten und Pflichten des Jugendbeirates aufklärt, motiviert und empowert, eigene Ideen zu entwickeln und in den städtischen Gremien zu vertreten und Strategien entwickelt, um mehr Input aus den Reihen von Kindern und Jugendlichen in der Region zu erhalten und den Jugendbeirat, seine Funktion und Arbeit, dort noch besser bekannt zu machen.

Zielgruppe des Projektes:

Mitglieder, Betreuer und Unterstützer des Ratzeburger Jugendbeirates

Ziel des Projektes:    

Ziel des Aktivworkshop ist es,

  • sich in entspannter Atmosphäre  als Mitglieder des Jugendbeirates kennenzulernen, ebenso den städtischen Unterstützerkreis
  • eine positive und vertrauensvoll Gruppendynamik im neuen Jugendbeirat zu entwickeln
  • Verständnis für die städtische Gremeinarbeit auf kommunaler Ebene zu erhalten auch im Hinblick auf die eigene Rolle als Jugendbeirat
  • die Arbeit im Gremium entsprechend der jeweils individuellen Fähigkeiten und Wünsche zu strukturieren
  • Ideen und Ziele für die künftige Arbeit zu formulieren und Schwerpunkte zu setzen
  • Bedarfe zu ermitteln, um die Arbeit im Jugendbeirat zielführend ausüben zu können
  • Ideen zur Vernetzung mit anderen Jugendvertretungen in Kommunen oder Schulen zu entwickeln.

Laufzeit: 01.03. – 30.04.2021