MEINUNGsbildung / MEINUNGsfreiheit / MEINUNGsvielfalt

Home / Projekt / MEINUNGsbildung / MEINUNGsfreiheit / MEINUNGsvielfalt

Projektträger: Verein Miteinander leben e.V.

Kurzbeschreibung:
Eine wesentliche Grundlage allen politischen Handelns in unser Demokratie ist die Meinungsfreiheit nach Art. 5 des Grundgesetzes. Sie umfasst nicht nur das Recht, seine Meinung frei äußern zu dürfen, sondern ebenso das Recht auf freien Informationszugang zur Meinungsbildung. Dabei ist mit der Meinungsfreiheit immer auch die Meinungsvielfalt
grundgesetzlich geschützt, geht es doch nicht nur um ”meine” Meinung, sondern um die Meinungen aller. Erst in diesem Verständnis ist Meinungsfreiheit möglich.

Das Projekt ”MEINUNGsbildung / MEINUNGsfreiheit / MEINUNGsvielfalt” möchte im Jahresverlauf 2021 mit analogen und digitalen Vortrags-, Informationsveranstaltungen sowie unterschiedlichen Dialogformaten zur politischen Meinungsbildung beitragen, über den Wert von, aber auch über die unerlässlichen Voraussetzungen für Meinungsfreiheit öffentlich diskutieren und der Meinungsvielfalt in unserer Gesellschaft Räume zur Debatte geben.

Inhalt/ Konzept:
Das Projekt ”MEINUNGsbildung / MEINUNGsfreiheit / MEINUNGsvielfalt” besteht aus drei Schwerpunkten:

  1. Politische Bildungsreihe
    Es umfasst eine politische Bildungsreihe zu aktuellen Themen in Vortrags- und Seminarformat, die zur Meinungsbildung beitragen sollen. Diese werden überwiegend als analoge Präsenzveranstaltungen angeboten, grundsätzlich mit Raum zur freien Diskussion. Es sollen aber auch Digitalformate entwickelt und umgesetzt werden, beispielsweise als Podcats, im Radioformat des Offenen Kanals oder als Online-Video-Angebote.
  2. Diskussionen zur Meinungsfreiheit
    Ein weiterer Baustein sollen Diskussionen zum Thema „Meinungsfreiheit” befördert werden, über Filmbeiträge oder Vorträge. Schwerpunkt dieser Diskussionen soll die Fragestellungen sein,
    welche Voraussetzungen und welchen Konsens Meinungsfreiheit in unserer Gesellschaft benötigt, um ihr Versprechen erfüllen zu können, aber auch wodurch und durch wen sie gefährdet wird.
  3. Meinungsvielfalt heißt .. debattieren
    Zudem sollen Formate der freien Debatte entwickelt und umgesetzt werden, die Menschen einladen, miteinander in den Dialog und Meinungsaustausch zu treten. Vorbild soll hier das britische ”Debating” sein, Debattierclubs, die sich in sportlich wertschätzender Atmosphäre zu kontroversen gesellschaftspolitischen und politischen Themen austauschen. Diese Debattierclubs sollen nach Möglichkeit in Ratzeburg wie im Amtsbereich gleichermaßen angeboten werden.

Zielgruppe des Projektes:
Zielgruppe des Projektes sind politisch interessierte Menschen aller Altersstufen, ehrenamtliche Multiplikator*innen, die demokratieverstärkend wirken, sowie die allgemeine Öffentlichkeit.

Ziel des Projektes:
Ziel des Projektes ist es, zur politischen Meinungs- und Willensbildung beizutragen, für das Grundrecht der Meinungsfreiheit und dessen Zustand zu sensibilsieren und für Meinungsvielfalt als besondere Errungenschaft unserer Demokratie zu werben, die Menschen im Dialog zusammengeführt.

Laufzeit: 01.02.2021 – 31.12.2021