Digitale Demokratiewerkstatt

Home / Projekt / Digitale Demokratiewerkstatt

Antragsteller_in: Förderverein der Volkshochschule Ratzeburg e.V.
Kurzbeschreibung:
Im Rahmen des Projektes ”Digitale Demokratiewerkstatt” möchte der Förderverein derVolkshochschule Ratzeburg e.V. zusammen mit dem Verein Miteinander leben e.V. einen Lern- und Experimentierraum für digitale Demokratieprojekte in der Region schaffen. Es sollen dabei zum einem digitale Formate in der Projektarbeit für interessierte Projektträger vermittelt und etabliert werden, zum anderen digitale Projektideen für demokratiestärkende Initiativen entwickelt und auch umgesetzt werden.

Inhalt/ Konzept:
Demokratiestärkende Projektarbeit in digitalen Formaten führt aktuell noch ein Schattendasein im Einzugsgebiet der Partnerschaft für Demokratie der Stadt Ratzeburg und des Amtes Lauenburgische Seen. Der Erfahrungshorizont mit digitalen Medien ist überschaubar für viele Projektträger, die Unwissenheit hinsichtlich richtiger und zielgerichteter Anwendung noch groß. Entsprechend finden solche Formate kaum Eingang in die Projektarbeit vor Ort, obwohl sie viele Vorteile bieten können. Sie können neue Zielgruppen erschließen, Angebote nachhaltig und zeitlich unabhängig verfügbar machen, Menschen zu politischen Themen virtuell in Verbindung bringen oder auch ganz eigene, neue Projektformen ermöglichen. Gerade in Zeiten der Corona-Pandemie zeigen sich die Grenzen von analogen Veranstaltungsformaten sehr deutlich und die Vernachlässigung digitaler Formate und Angebote als kontraproduktiv. Hier möchte die ”Digitale Demokratiewerkstatt” gegensteuern, mit Fortbildungsangeboten zu digitalem Medieneinsatz, mit erfahrungssammelnden, fachlich begleiteten, digitalen Pilotprojekten und einem ”analogen”, netzwerkbildenden Erfahrungsaustausch.

Geplant wird eine Werkstatt, die technisch für digitale Medien- und Projektformate ausgestattet und von einer digital affinen, honorarbasierenden Leitungsgruppe angeleitet wird. Ansprechpartner wurden dafür in der Computer-AG der Lauenburgischen Gelehrtenschule gefunden. Diese Werkstattleitung übernimmt die Einführung in technische Formate und wirkt beratend bei digitaler Projektplanung. Sie wird entsprechende Fortbildungsangebote in Kursformaten entwickeln und durchführen. Dazu können auch externe Fachkräfte auf Honorarbasis zum Einsatz kommen.

Dazu wird zusammen mit dem Verein Miteinander leben e.V. ein Arbeitskreis gegründet, der Ideen für digitale Demokratieprojekte sammelt, entwickelt, konzipiert und nach Möglichkeit auch ausprobiert, als eigenständige Projekte oder probeweise in Ergänzung zu bereits laufenden Demokratieprojekten.

Zielgruppe des Projektes:
Zielgruppe des Projektes sind in erster Linie Multiplikator*innen, die selbst in demokratiestärkender Projektarbeit aktiv sind und Interesse an einer Weiterentwicklung ihrer Arbeit in Richtung digitaler Formate und Angebote haben. Zielgruppe sind aber auch Menschen, die im Verlauf dieser Werkstattarbeit solch digitale Pilotprojekte nutzen.

Ziel des Projektes:
Das Projekt ”Digitale Demokratiewerkstatt” möchte die digitalen Kompetenzen von Projektträgern stärken, ihr Interesse an diesen Formaten wecken und so mehr digitale Projektangebote zur Demokratiestärkung vor Ort ermöglichen.

Laufzeit: 01.06.2020 – 31.12.2020

Kooperationspartner:
Das Projekt wird ehrenamtlich in Kooperation mit dem Computer-AG der Lauenburgischen Gelehrtenschule und dem Verein Miteinander leben e.V. umgesetzt.