„Create your future“ – Wir machen uns die Welt, wie sie uns gefällt

Home / Projekt / „Create your future“ – Wir machen uns die Welt, wie sie uns gefällt
Kreisjugendring Herzogtum Lauenburg

Antragsteller_in: Kreisjugendring Herzogtum Lauenburg e.V. 

Kurzbeschreibung:
Jugendarbeit und außerschulische Jugendbildung bieten aufgrund ihrer Prinzipien Freiwilligkeit, Selbstbestimmung und Lebensweltorientierung eine gute Möglichkeit, um junge Menschen auf ihrem Weg zur Mündigkeit und Entwicklung eigener Positionen zu unterstützen. Hierbei sind der respektvolle Austausch untereinander, das Kennenlernen anderer Meinungen und die damit verbundene Entwicklung eigener Meinungen durch ein außerschulisches Lernsetting sowie eine professionelle Begleitung überaus förderlich. Das Team Jugendförderung des Kreises, das Gleis 21 aus Ratzeburg und der Kreisjugendring Herzogtum Lauenburg haben über mehrere gemeinsame Treffen in 2019 überlegt, wie sie im Rahmen einer gemeinsamen Kooperation unterschiedliche junge Menschen zusammenbringen können, sich auf Augenhöhe austauschen können und basierend auf ihren Erfahrungen, Visionen entwickeln können, wie ihre Lebenswelt aussehen soll. Dabei soll es nicht bei der Entwicklung von Visionen bleiben; sie sollen auch Möglichkeiten erarbeiten, wie sie selbst für diese Visionen Verantwortung übernehmen können. ”Create your future – Wir machen uns die Welt, wie sie uns gefällt” ist als Kooperationsprojekt zwischen dem Gleis 21 und dem Kreisjugendring Herzogtum Lauenburg das Ergebnis des gemeinsamen Prozesses. In den Osterferien 2020 soll eine achttägige Fahrt mit 40 jungen Menschen zwischen 13 und 18 Jahren stattfinden. Hierbei wird auf eine große Heterogenität der Gruppe wert gelegt. Jugendliche jeden Geschlechts, mit und ohne Migrationshintergrund sowie unterschiedlicher formaler Bildungserfahrung sollen gezielt über Multiplikator_innen (Jugendzentrum, Vereine, Schulen, Jugendbeirat) angesprochen werden. Die eigene Biographie der Teilnehmenden soll in die inhaltliche Arbeit während der Fahrt einfließen, von den anderen Teilnehmenden wertgeschätzt werden und zu einem Verständnis untereinander führen. Gleichzeitig sollen die Teilnehmenden durch das gemeinsame Arbeiten erkennen, welche Möglichkeiten sie haben, auf ihre eigene Zukunft Einfluss zu nehmen. Hierbei wird das Gleis 21 und der Kreisjugendring mit externen Fachreferent_innen zusammenarbeiten. Als Ort wurde die Jugend- und Bildungsstätte Koppelsberg bei Plön ausgewählt. Mit „Create your future” werden zum einen Jugendliche direkt aus dem Gleis 21 Ratzeburg als Einrichtung der offenen und interkulturellen Jugendarbeit, den Schulen in Ratzeburg und Umgebung, vom Jugendbeirat und zum anderen junge Menschen aus dem gesamten Kreisgebiet angesprochen. Es erfolgt deshalb eine Antragsstellung sowohl bei der PfD Ratzeburg/Amt Lauenburgische Seen als auch bei der PfD Kreis Herzogtum Lauenburg. Im Rahmen des jeweiligen Verwendungsnachweises erfolgt eine klare Trennung zwischen den PfDs. Der Begleitausschuss der PfD Kreis hat dem Projekt zugestimmt. „Create your future“ wird mit einem Teilnahmebeitrag von 120,- € / ermäßigt: 30,- € (weitere Zuschüsse sind möglich) ausgeschrieben. Partnerschaft für Demokratie Stadt Ratzeburg – Amt Lauenburgische Seen
Inhalt/ Konzept:
Im Rahmen der acht Tage beschäftigen sich insgesamt 40 Jugendliche (davon 20 aus dem Einzugsgebiet der PfD Ratzeburg und Amt Lauenburgische Seen) mit unterschiedlichem kulturellen Hintergrund und unterschiedlicher Bildungserfahrung mit der Entwicklung einer/mehrerer Vision/en einer gemeinsamen Zukunft und was sie selbst zum Erreichen der Vision beitragen können. Hierbei werden die unterschiedlichen Biographien, der wertschätzende Umgang, das Feststellen von Gemeinsamkeiten und Unterschieden bewusst in die Erarbeitung einfließen. Die acht Tage sind neben den klassischen Elementen einer Fahrt (wie Kennenlernen, gemeinsamer Freizeitgestaltung und ein Abschluss) in drei Phasen unterteilt:
1. Informationsworkshops
2. Methodenworkshops und Entwicklung von Visionen
3. Was kann ich, was können wir selbst leisten? Im Rahmen der Informationsworkshops werden zu vier übergeordneten Themen gearbeitet:
-Bildung
-Soziale Medien
-Klima/Umwelt/Nachhaltigkeit
-Familie, Freunde, Liebe – Zusammenleben

Die Workshops setzen an den Erfahrungen und Bedeutungen der Teilnehmenden an, vermitteln durch kleine Einheiten Wissen und ermöglichen den Austausch der Teilnehmenden untereinander. Sie werden zu Expert_innen in den jeweiligen Bereichen. Aus den Workshops Bildung, Soziale Medien und Klima/Umwelt/Nachhaltigkeit können die Teilnehmenden jeweils einen eintägigen Workshop wählen. Den Workshop ”Familie, Freunde, Liebe – Zusammenleben” werden alle Teilnehmenden besuchen, wobei durch die gewählte Methodik auf geschlechtsspezifische Bedürfnisse eingegangen wird. Im Rahmen der Methodenworkshops werden neue Kleingruppen gebildet. Die Teilnehmenden haben die Möglichkeit über:
– Modellbau
– Poetry Slam
– Film
– Streetart
HipHop/Rap
gemeinsam ihre Vision einer gemeinsamen Zukunft zum Ausdruck zu bringen. In der Phase ”Was kann ich, was können wir selbst leisten?” erarbeiten die Teilnehmenden in einem moderierten Prozess einen ”Maßnahmenkatalog”, was sie selbst leisten können, was sie als Gruppe leisten können und was ”Andere” leisten können, um ihrer Vision näher zu kommen. Hierbei geht es um ein Empowerment der jungen Menschen. Ihnen wird aufgezeigt und mit ihnen gemeinsam erarbeitet, wie sie selbst Verantwortung für sich und andere sowie für ihre Visionen übernehmen können. Bestehende Strukturen, in denen sie sich engagieren können oder an die sie sich wenden können, werden aufgezeigt. Im Rahmen des gesamten Prozesses bei „Create your future“ wird mit den Teilnehmenden erörtert, wie sie und wem sie ihre Ergebnisse präsentieren wollen.
Zielgruppe des Projektes:
20 Jugendliche zwischen 13 und 18 Jahren aus Ratzeburg/Am Lauenburgische Seen Partnerschaft für Demokratie Stadt Ratzeburg – Amt Lauenburgische Seen
Ziel des Projektes:
Teilnehmende einer heterogenen Gruppe lernen Unterschiede und Gemeinsamkeiten kennen, schätzen sie wert und erleben sie als Bereicherung  Teilnehmende entwickeln eigene Visionen ihrer Zukunft  Teilnehmende stellen fest, dass sie selbst ihre Zukunft in die Hand nehmen können.
Laufzeit: 23.01.2020 bis 31.